SERVICE   unsere aktuellen Meldungen  Details

AKTION: Sicherer Hafen

Mit den “Sicheren Häfen” hat die Initiative Seebrücke den selbstständigen Protest der kommunalen Politik angestoßen: Städte, die sich als Sichere Häfen deklarieren, fordern im Namen ihrer Bürger:innen die Entkriminalisierung der Seenotrettung und neue staatliche Rettungsmissionen. Sie heißen Geflüchtete in ihrer Mitte willkommen – und sind bereit, mehr Menschen aufzunehmen, als sie müssten. Gemeinsam bilden die Sicheren Häfen eine starke Gegenstimme zur Abschottungspolitik der Bundesregierung.

 

Mit den “Sicheren Häfen” hat die Initiative Seebrücke den selbstständigen Protest der kommunalen Politik angestoßen: Städte, die sich als Sichere Häfen deklarieren, fordern im Namen ihrer Bürger:innen die Entkriminalisierung der Seenotrettung und neue staatliche Rettungsmissionen. Sie heißen Geflüchtete in ihrer Mitte willkommen – und sind bereit, mehr Menschen aufzunehmen, als sie müssten. Gemeinsam bilden die Sicheren Häfen eine starke Gegenstimme zur Abschottungspolitik der Bundesregierung.

Um eine tatsächliche Veränderung in der Migrations- und Aufnahmepolitik zu erreichen, stellt die Seebrücke konkrete Forderungen, mit denen Sichere Häfen die Migrationspolitik verändern sollen.

Diese Forderungen lauten: Sichere Häfen sollen sich für neue und stärkere Programme zur legalen Aufnahme geflüchteter Menschen stark machen – und selbst mehr Kompetenzen fordern, um auch eigenständig Menschen helfen zu können. Sie sollen deutlich signalisieren, dass sie bereit sind, mehr Menschen als bisher aufzunehmen. Sie sollen alle nötigen Ressourcen für die menschliche Versorgung und die gesellschaftliche Teilhabe der Ankommenden bereitstellen. Und sich energisch für sichere Bleibeperspektiven der Menschen einsetzen. 

Mehr Infos hier: https://seebruecke.org/

Die Plattform Migration fordert die politischen Parteien in Villach dazu auf, die Stadt zum Sicheren Hafen zu deklarieren, um damit jetzt ein klares Zeichen zu setzen, dass Geflüchtete in Villach willkommen sind und sich sicher fühlen können.

Weitere nützliche Infos finden Sie hier:
https://www.zeitschrift-luxemburg.de/sanctuary-cities-sind-in-deutschland-nicht-utopisch/

https://www.kj.nomos.de/fileadmin/kj/doc/2016/2016_01/KJ_16_01_Scherr_Hofmann_Recht_auf_Stadt.pdf


und zur US-amerikanischen Diskussion:

https://en.wikipedia.org/wiki/Sanctuary_city