Plattform  Was ist die Plattform Migration?

Die Plattform Migration Villach ist ein Zusammenschluss von zivilgesellschaftlichen Einrichtungen und engagierten Einzelpersonen die sich zum Ziel gesetzt haben, durch gesellschaftliche Öffentlichkeitsarbeit für die Selbstverständlichkeit der Zuwanderung in einer globalisierten Welt zu sensibilisieren. Mithilfe von Informationen, Aktionen, Maßnahmen und Projekten soll ein positives Klima für ein verantwortungsbewusstes Miteinander geschaffen und einer Atmosphäre von Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit die Grundlage entzogen werden. Wirkungsbereich der Plattform ist die Region Villach und Umgebung. Kärnten- und österreichweite Aktivitäten werden gemeinsam mit anderen einschlägigen Initiativen durchgeführt. Hierzu findet eine weitreichende Vernetzung statt.

Unser Grundsatz lautet: „Migration ein Menschenrecht“
Flüchtlinge und MigrantInnen verlassen ihre Heimat aufgrund existentieller Nöte und Bedrohungen bzw. Bedingungen, die Ihr Leben in ihrer Heimat erschweren und lebensunwert machen. Sie fliehen vor Verfolgung, politischer Unterdrückung, Krieg, Gefahr für Leib und Leben. Sie fliehen auch vor Lebensumständen, die beispielsweise aufgrund des weltweiten Klimawandels keine gesicherte Existenz mehr zulassen. Obwohl dafür vor allem die reichen Länder des Nordens verantwortlich sind, entziehen sich diese ihrer Verantwortung für die Ursachen von Flucht und Migration.Dabei sind die realen Migrationszahlen – gemessen an den schlechten Lebensbedingungen,unter denen die Mehrzahl der Menschen ihr Dasein fristen müssen – vergleichsweise gering.Nach Angaben der UNO waren im Jahr 2005 weltweit rund 200 Millionen Menschen unterwegs, die außerhalb des Landes lebten, dessen Staatsbürger sie sind. Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) hat festgestellt, dass der Anteil der MigrantInnen an der Weltbevölkerung seit den 1960-iger Jahren mit nur geringen Schwankungen bei etwa 3% liegt, die meisten davon in Afrika und Asien. In Bezug auf Flüchtlinge schätzt das UNO Hochkommissariat der Vereinten Nationen das Ausmaß auf etwa an die 40 Millionen. Die weit überwiegende Mehrheit von ihnen (80-85%) verbleibt in der Herkunftsregion. Viele EU Staaten, auch Deutschland und Österreich, sind nicht nur Ziel von Einwanderung, sondern in beträchtlichem Maße auch Auswanderungsländer.

Über alltägliche Bedrohungsszenarien, vermittelt über Politik und Medien, entsteht ein Klima der Intoleranz gegenüber Fremden und Abschottungstendenzen, die ein Zusammenleben zwischen Einheimischen und Zuwanderern beträchtlich erschweren.Angesichts globalisierter Zusammenhänge ist es Zeit umzudenken. Es ist höchste Zeit für eine veränderte Migrations- und Flüchtlingspolitik, wie auch für eine Wirtschafts- und Umweltpolitik, die die Bezeichnung „nachhaltig“ wirklich verdient.

Migration ist ein Menschenrecht!

Bekenntnisse & Grundhaltungen
- Migration ist ein Menschenrecht
- Jeder und jede soll ohne Angabe von Gründen in ein anderes Land einwandern können 
- Migration ist ein integrales Phänomen menschlicher Gesellschaft

Tätigkeiten
Lesen Sie hier („Was macht die Plattform Migration?“), was die Plattform Migration konkret macht.

Nach oben